Herzlich Willkommen beim Strophanthus e.V.

Hilfe für Ihr Herz. Das Naturheilmittel Strophanthin, oder Ouabain, wie es in der englischen Literatur oft genannt wird, hilft einem gestressten und erkrankten Herzen. Es stabilisiert es und hält den Menschen fit und gesund. Es ist ein Skandal, dass die moderne Medizin dieses wunderbare Heilmittel vergessen hat und völlig ignoriert! Unser Ziel ist es, Strophanthin für zukünftige Generationen zu erhalten.

Wenn Sie Strophanthin-Neuling sind, steigen Sie am besten in die Patientenkurzberichte ein. Dann lesen Sie weiter  „Über Strophanthin“.  Verlieren Sie sich nicht auf dieser riesigen Homepage, lesen Sie hauptsächlich das, was Sie wirklich auch interessiert. Es geht immerhin oft um Leben und Tod. Hier der Link zu den „Häufige Fragen“. Hier die Seite „Artikel“ mit guten Zusammenfassungen des Themas Strophanthin.

Wählen Sie Ihre Sprache und ggfs den Google-Übersetzer für Ihre Muttersprache:
Bitte wählen Sie Ihr Thema aus dem Menü aus:
Gästebuch Strophanthus e.V. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen zu hinterlassen. Als Hilfe für andere Patienten und Ratsuchende. (Dies ist keine Diskussionsplattform. Dafür eignen sich die zahlreichen Facebookgruppen. Wenn Sie Kontakt aufnehmen wollen aus einem dringenden Grund zu einem der hier postenden Patienten bitte um Mail an Dr. Debusmann, er fragt dann für Sie nach, ob ein Kontakt möglich ist.)

 
 
 
 
 
 
 
186 Einträge
Dr. Wieland Debusmann Dr. Wieland Debusmann aus Coburg schrieb am März 4, 2021 um 4:11 pm
Herr W.S. aus H schrieb mir im März 2021: "Seit einem erlitten Herzinfarkt und entsprechender schulmedizinischer Akutbehandlung im Sommer 2014 habe ich es geschafft, einer damals vorgesehenen Bypass-OP zu entgehen. Die umfänglichen Recherchen im Internet führten mich zunächst zu einem konsequenten Lebensstiländerungs-Programm (insbesondere Ornish-Diät). Ergänzend und hilfreich waren psychotherapeutische Maßnahmen (Gesprächstherapie zur Verarbeitung des Infarkt-Erlebnisses). Bei meinem Interesse und der Auseinandersetzung mit den kardiologischen Zusammenhängen stieß ich immer wieder auf den Begriff „Strophanthin“ und auf Ihren Namen. Kurzum: ich wagte als 67jähriger Patient den Einstieg in das „Heilungs-Abenteuer“ meines beschädigten Herzens. Bewegung, gesunde Ernährung und psychische Ausgeglichenheit (Achtsamkeit) und Fortsetzung meiner jährlichen Pilgerwanderungen: das war die Grundlage. Einen Strophanthin-Arzt fand ich auch (in der von Ihnen veröffentlichten Liste) und mit der einschleichenden Einnahme gelang der Beginn einer nunmehr fast siebenjährigen Erfolgsgeschichte. Meine Strophanthin-Dosierung: 3 x tägl. 3 mg g-Strophanthin mr-Kapseln. Die jährlichen Besuche bei meinem Kardiologen zeigen die kontinuierliche Verbesserung des Herzecho-Befundes - es ist also nicht nur ein subjektives Gesundheits-Gefühl (obwohl allein das schon höchst erfreulich wäre). Was mich bewegt ist die Tatsache, daß für Strophanthin so „gekämpft“ werden muß - trotz der Fakten, die für dieses Medikament sprechen. Wenn schon Schulmedizin und Pharmaindustrie am Patienteninteresse vorbei ihre Geschäfte machen, dann sollte doch wenigstens das wissenschaftliche Interesse die Therapiemöglichkeiten mit Strophanthin unvoreingenommen untersuchen. Vielleicht könnte ein Antrag an die „Bill & Melinda Gates Foundation“ mehr Bewegung in die Strophanthin-Forschung bringen, zumal die parlamentarischen Vorstöße in Deutschland bislang erfolglos geblieben sind. Auf diesem Wege möchte ich Ihnen herzlich danken für das bewundernswerte Engagement, von dem so viele Menschen profitieren."
Wieland Debusmann Wieland Debusmann aus Coburg schrieb am Dezember 30, 2020 um 10:41 am
Familie S. schrieb per Mail am 24.12.20: "...Uns, vor allem meiner Frau geht es mit dem Strophanthin einfach fantastisch!"
Wieland Debusmann Wieland Debusmann aus Coburg schrieb am Dezember 16, 2020 um 6:36 pm
Der Arzt F.D. schrieb mir im Dezember 2020: ...Ich habe inzwischen hunderte Patienten auf Strophanthin eingestellt und die wirklich super Wirkungen sehr schön sehen können. Noch nie hat einer meiner Patienten unter Strophantin einen Herzinfarkt bekommen. Interessant war auch die Erfahrung, daß es einer Patientin mit Nebenniereninsuffizienz so geholfen hat, daß die Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt werden konnte.
Wieland Debusmann Wieland Debusmann schrieb am September 2, 2020 um 12:48 pm
M. W. schrieb im August 2020 per Email über ihren Mann: [Der Strophanthinarzt] Dr. Trinks aus Saarbrücken [...] ließ ihn einen Berg hochlaufen, den er aber ohne Puste gar nicht schaffte. Er ließ ihn erneut laufen (mir blieb fast das Herz stehen), als er zurück kam konnte er atmen und normal reden. Strophanthin hat ihm sofort geholfen.
Astrid Hartel Astrid Hartel schrieb am August 18, 2018 um 8:46 am
Auch ich würde gerne diese Tropfen haben,aber mein Arzt schreibt definitiv keine verordung
Rosi Rosi schrieb am August 15, 2018 um 8:31 am
Info für Frau Hartel, wenn Sie auf dieser Seite oben links auf "Durch wen erhältlich" klicken, finden Sie Ärzte in Deutschland, nach Postleitzahlen geordnet. Ganz bestimmt ist auch ein Arzt in Ihrer Nähe dabei. Ich beziehe Strophanthin aus Brasilien bei "Teebrasil" ohne Rezept und bin mit der Qualität der Tropfen mehr als zufrieden. Sie haben für Ihr Herz mit Strophanthin eine sehr gute Wahl getroffen. Wünsche Ihnen gute Gesundheit Rosi